Was ist VISA?


Visa ist eine der beiden großen internationalen Organisationen für Kreditkarten und Debitkarten. Der Name VISA ist ein rekursives Akronym und steht für Visa International Service Association. Visa International vergibt Lizenzen an Banken in aller Welt für die Ausgabe ihrer Karten (Issuing-Lizenzen) und für die Abrechnung von Vertragsunternehmen (Acquiring-Lizenzen). In Europa ist die in London-Westminster ansässige Niederlassung VISA International (EU) zuständig. Zum Einflussbereich der europäischen Niederlassung gehören auch die Nicht-EU-Staaten Türkei und Israel. Die Aufgaben und Rechte der VISA International nehmen in den einzelnen Staaten sogenannte Domestic Members wahr.

Das Produktportfolio von Visa International umfasst Kreditkarten und Debitkarten mit dem Visa-Logo, die Debitkarte Visa Electron und die Bargeldbezugskarte Plus. Neben VISA Electron wird mit Beginn des Jahres 2006 in Europa die chip- und PIN-basierte Debitkarte V-Pay eingeführt werden. Die Visa-Karte wurde 1976 lanciert. Sie ist die Weiterentwicklung der früheren BankAmericard, welche ursprünglich nur durch die Bank of America ausgegeben wurde. Die im Visa-Logo verwendeten Farben Blau und Gold sollen den blauen Himmel und die goldfarbenen Hügel des US-Bundesstaates Kaliforniens symbolisieren, in dem die Bank of America gegründet wurde.

Visa ist gemeinsam mit Europay International (heute MasterCard International) und MasterCard International einer der Gründer der EMV-Spezifikation für Kreditkarten mit Chip.

© Girokonten-Test.com 2010-2013 | Alle Rechte vorbehalten
Girokonten-Test | Haftungsausschluss | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Kontakt